hier werde ich stück für stück meine story hochladen, an der ich schon seit einiger zeit arbeite. am besten fangt ihr damit an den prolog zu lesen ^^
  Startseite
    Kapitel 1
    Kapitel 2
    Kapitel 3
    Kapitel 4
    Kapitel 5
    Kapitel 6
    Kapitel 7
    Kapitel 8
    Kapitel 9
    Kapitel 10
    Kapitel 11
    Kapitel 12
    Kapitel 13
  Wie es zu der Idee kam
  Charaktere
  Abonnieren
 


 
Links
   Same Journey - Different Aims

http://myblog.de/yukito

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Kapitel 7

hier ist der erste teil des siebten kapitels. fortsetzung kommt noch. jetzt kann ich erst recht eure kommentare gebrauchen ^^





Kapitel 7



Seltsamer Kampf



?Aaaah!!!? Nataku wurde aus seiner Vision gerissen und fand sich auf Meister Tokis Hof wieder. Er bemerkte, dass er gerade einen Schwerthieb von Himitsu pariert hatte. ?Hier spielt die Musik!?, lachte Himitsu, der gerade einen Schritt nach hinten gemacht hatte. Nataku war etwas verwirrt, doch fasste er sich wieder und lie? Himitsus Bemerkung nicht so stehen. ?Das ist mir bewusst. Du brauchst mich nicht darauf aufmerksam zu machen.?, gab er sp?ttisch zur?ck und ohne viel nachzudenken startete er einen neuen Angriff. Er verteilte einen Hieb nach dem anderen. Wodurch Himitsu dazu gezwungen war zu parieren. >>Jetzt nimmt er es langsam ernst<<, dachte Himitsu, der schon etwas ins schwitzen geraten war. Jeder Hieb lie? Natakus Wut wachsen. Jeder Hieb lie? seine Kraft steigen. Langsam f?rbten sich seine Augen blutrot, doch er selbst merkte es nicht. Ihm war es nur wichtig zu gewinnen. >>Ich muss gewinnen! Ich muss vorbereitet sein! <<, waren seine Gedanken die sein Handeln pr?gten. Es hagelte f?rmlich Schwerthiebe. Klirren ?ber Klirren brachten ihre Freunde und die Zuschauer zum Zucken und Staunen. Natakus Schwert wurde immer schwerer, was er selbst nicht vernahm, doch Himitsu sp?rte es umso mehr. Jeder Schwerthieb den er parierte lie? ihn schon fast in die Knie gehen. >> Woher nimmt er pl?tzlich diese Kraft? <<, ging es ihm durch den Kopf. Seine Arme zitterten schon, so oft hatte er die kr?ftigen Hiebe Natakus parieren m?ssen. Er bekam keine Gelegenheit mal selbst anzugreifen.

?Na? Kommst du ins schwitzen? Ich sagte doch, dass du mich nicht auf dem Kampf aufmerksam machen musst!?, sagte Nataku erstaunlich locker. ?Keine Sorge, ich komm schon klar.?, antwortete Himitsu, allerdings musste er sein Keuchen unterdr?cken um keine Schw?che zu zeigen. Doch er hatte schon eine Schw?che gezeigt. Nataku schwang erneut sein Schwert und diesmal knickte Himitsus rechtes Bein ein und ohne Deckung sah er, wie Dracon auf ihn zukam.

21.6.04 18:02


hier der zweite teil des 7 kapitels. ist auch der letzte.

viel spa? beim lesen ^^





Kapitel 7



Zweiter teil





Himitsu konnte sich gerade noch so auf den Boden werfen und so dem Schwerthieb ausweichen. >>Verdammt war das knapp!!!<<, schoss es durch seinen Kopf. Er st?tze sich auf sein Schwert und kam wieder auf die Beine. ?Schw?chelst du etwa schon??, fragte Nataku mit einem Grinsen. Himitsu konnte dar?ber nur h?hnisch lachen. ?Ich bin in Ordnung und du wirst es auch gleich merken!?, gab er zur?ck und atmete tief durch. Er nahm sein Schwert und stellte sich bereit. ?Es kann weitergehen mein Freund.?, forderte Himitsu Nataku auf und rannte auf ihn los. >> Soll er ruhig kommen<<, dachte sich Nataku und hob sein Schwert an. Mit einem lauten Schreib schlug Himitsu mit seinem Schwert auf ihn zu. Nataku konnte jeden Schlag blocken, doch auch er wurde langsam entkr?ftet. Er musste immer einen Schritt nach hinten weichen um noch gerade so den Schwerthieben zu entweichen. >>Rei? dich zusammen!!! Soll ich hier noch verlieren? <<, versuchte Nataku sich einzureden. Gerade hatte Himitsu erneut sein Schwert angehoben, da nutzte Nataku die Gelegenheit und holte selbst aus. Als Himitsu dies bemerkte riss er sein Schwert runter und beide Klingen prallten aufeinander.In dieser Position verharrten beide solange, bis Nataku mit seinem Schwert ein wenig nachgab und somit die Spannung l?ste, womit Himitsu nicht gerechnet hatte und somit zur Seite abknickte. Langsam fing auch Nataku an zu keuchen. Er dachte, dass Himitsu dies ausnutzen w?rde, doch er selbst war schon au?er Atem.

Nataku riss sich als erster wieder zusammen, griff sein Schwert und stellte sich aufrecht hin. Die Luft um sein Schwert wurde verzerrt. Aber wodurch? Als Himitsu genau hinsah konnte er erkennen, dass Dracon gl?hte. >> Was ist das??<<, fragte er sich und stand m?hsam auf. >> Egal? ich sollte mich lieber zusammenrei?en, damit ich auch gewinnen kann!<< waren seine Gedanken, die ihn aufrecht stehen lie?en.

Nataku stand da, sah auf den Boden und pl?tzlich h?rte er auf zu keuchen. Eine merkw?rdige Stille trat ein. Eine Stille, die einem schon fast schreien lie?. Dann ganz pl?tzlich schritt Nataku los. Erst ganz langsam, dann immer schneller bis er dabei war zu laufen. Himitsu hielt sein Schwert bereit um zu parieren. >> W?re doch gelacht, wenn ich es nicht schaffe.<< dachte er sich und sah Nataku an. Dieser rannte immer weiter auf Himitsu zu. Ein paar meter fehlten nur noch. >>Gleich werde ich parieren und sofort zur?ckschlagen, dann kann er nichts mehr machen.<<, nahm Himitsu sich vor und konzentrierte sich.

?Uuaaaaaahhhhhhhrrrrg!!!? Nataku sprang hoch und holte mit seinem Schwert aus. Himitsu hob sein Schwert sch?tzend vor sein Gesicht. Nataku sammelte seine Kraft und ging nun wie in Zeitlupe zum Schlag ?ber.

Ein lautes Klirren, ein Schrei und dann Stille. Himitsu war auf seine Knie gesunken und Nataku stand vor ihm. Himitsu hielt seinen Schwertgriff in der Hand. Auf dem Rasen lagen Metallsplitter zerstreut. Himitsus Schwert war gebrochen. Er hatte verloren. Etwas warmes lief seine Schl?fe hinunter. Er sah etwas verwirrt aus. Es war Blut. Nataku hatte ihn getroffen.

Nataku konnte es nicht glauben. ?Was? was habe ich getan?? fragte er. ?Wie..wie habe ich dein Schwert zerst?rt?? Er sah sichtlich verwirrt aus.

Himitsu fand als erster die Worte. ?Gl?ckwunsch, du hast dich erstaunlich gebessert.?, gratulierte er Nataku mit einem L?cheln. Er hatte verloren.

21.6.04 18:39





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung